Wann setzen Sie Reverse- Osmose- Anlagen ein?

bei einem hohen Salzgehalt im Leitungswasser zur Versorgung von Autoklaven, Spülmaschinen, Analysegeräten


bei hohen Regenerationskosten für Ionenaustauscher


sobald die zuverlässige Abwicklung der Regeneration nicht gesichert ist


bei einem täglichen Reinwasserbedarf von mehr als 150 l


bei Reduzierung von Bakterien, Partikeln,, Pyrogenen


bei gleichbleibenden Qualitätsanforderungen


bei zentraler Wasseraufbereitung je Etage oder Gebäude